DIY + Deko
DIY - Gartenbank aus Holz zwischen Kübeln

DIY - Gartenbank aus Holz selber bauen

Damit ein Garten so richtig genossen werden kann, bedarf es Ecken zum Ausruhen und Entspannen. Was wäre ein Garten somit ohne Gartenbank? Ein ruhiges Plätzchen, an dem sich hingesetzt und der Außenbereich betrachtet oder ein Buch gelesen werden kann. Wir möchten Ihnen mit diesem DIY eine Inspiration für eine Gartenbank inmitten von grünen Pflanzen vorstellen, die sich sowohl für verträumte als auch für minimalistische Gärten eignet: Mit einer Gartenbank zwischen Pflanztrögen, die nach den eigenen Vorstellungen bepflanzt werden können. 

Was benötigt wird: 

Für die Gartenbank benötigen Sie folgende Utensilien:

  • Holz für den Holzrahmen und Bretter zur Verkleidung. Es kann hierzu auch gerne Restholz aus anderen Projekten verwendet werden. So findet auch dieses nochmals Verwendung.
  • 2 Pflanztröge der Serie MAXI
  • Nägel oder Schrauben: Ob Sie Nägel oder Schrauben benutzen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Die einfachere Variante ist der Gebrauch von Schrauben. 
  • Schraubbohrer oder Hammer
  • Säge, Kreissäge
  • Schleifpapier bzw. Schleifmaschine 
  • Zollstock 
  • Lasur, Holzschutzcreme, Lack: Damit das Holz geschützt wird und Sie lange Freude an der Gartenbank haben.

 

 

Und so geht´s:

Zu allererst muss eine geeignete Ecke für die Bank gefunden werden. Platzieren Sie die Pflanztöge gerne einmal mit einer Lücke in der Mitte, um ein Gefühl für das spätere optische Erscheinungsbild zu bekommen. Zur einfacheren Handhabung sollten die Kübel erst nach Fertigstellung der Bank befüllt- und pflanzt werden (die Kübel nehmen ein hohes Gewicht im befüllten Zustand ein). Möchten Sie jedoch dieses DIY - Gartenbankprojekt nachträglich umsetzen, ist auch das mit Kraftaufwand möglich. 

Pflanztröge für die Gartenbank

 

Schritt 1

Messen Sie aus, welche Maße die Bank einnehmen wird. Am einfachsten ist es, wie bereits beschrieben, die Kübel mit einer Lücke nebeneinander hinzustellen und auszurichten. Wenn alles gerade ist, können die Maße wie z.B. die gewünschte Breite der Bank, bestimmt werden. 

Schritt 2

Es geht darum, einen Rahmen aus stabilem Holz mit den gewünschten Abmaßen zu konstruieren, auf welches in den nächsten Schritten Bretter zur Verkleidung befestigt werden. Verwenden Sie hierfür gerne Restholz, welches Sie noch aus vorherigen Projekten zur Verfügung haben. Auch wir haben Holzreste verwendet, damit diese wiederverwertet werden. Auch wenn diese Hölzer optisch nicht so viel hermachen, macht dies nichts. Die Konstruktion wird nicht mehr zu sehen sein. 

Messen Sie das Holz so ab, dass der Holzrahmen zwischen die Kübel passt. Schneiden Sie die Hölzer mit einer Säge oder Kreissäge zurecht. Der Korpus sollte so aufgebaut sein, dass sich an den Außenseiten Quadrate befinden (Abmaße der Kübel), die durch vier längere Hölzer miteinander verbunden werden. Für ein besseres Verständnis hierfür dienen die folgenden Bilder. 

Achten Sie bei der Konstruktion darauf, dass Sie die Stärke der Bretter für die Verkleidung mit einbeziehen, falls die Holzbank eine ebene Fläche zu den Pflanzkübeln darstellen soll. 

Holz ausmessen und zuschneiden für Holzrahmen

 

Schmirgeln Sie die Kanten der Hölzer ab. Es können dadurch mögliche Unebenheiten einfach ausgeglichen und Splitter vermieden werden.

Holzkanten schmirgeln

 

Im Anschluss daran verschrauben Sie die zurechtgesägten Hölzer miteinander. Damit es möglichst gerade wird, empfiehlt es sich diesen Vorgang zu zweit zu absolvieren. So kann einer die Hölzer festhalten und der andere schrauben bzw. nageln.

Holzrahmen verschrauben

 

Wenn alles verschraubt ist, ist ein rechteckiger Rahmen das Resultat. Wie bereits erwähnt, ist es hierbei nicht wichtig, wie die Hölzer aussehen, da die Konstruktion noch verkleidet wird. Wie auf dem Bild zu sehen, haben wir unterschiedliche Resthölzer, jedoch mit den gleichen Abmaßen gewählt. 

Holzrahmen für Gartenbank

 

Schritt 3

Im nachfolgenden Schritt wird der Rahmen verkleidet. Auch hier gilt: Falls Sie noch ausreichend Bretter zur Verfügung haben, greifen Sie gerne darauf zurück. Unebenheiten und Lackrückstände lassen sich sehr gut wegschleifen. 

Schneiden Sie die Bretter für die Verkleidung auf die passenden Maße zurecht. Die Bretter können dann vernagelt oder verschraubt werden. Achten Sie darauf, dass die Konstruktion auf einem festen, ebenen Untergrund steht. Das erspart Kraftaufwand und verhindert ein mögliches Umkippen.

Holzrahmen mit Brettern verkleiden

 

Schleifen Sie im Anschluss daran die Oberflächen sorgfältig ab, falls Sie auf Restholz zurückgegriffen haben. Bei unbehandeltem Holz ohne Verfärbungen ist dieser Schritt nicht notwendig.

Abschleifen der Holzbretter

 

Für die Optik kann zwischen den Brettern ein kleiner Spalt gelassen werden. Hierzu einfach Abstandhalter in dem gewünschten Maß dazwischen legen. Wir haben uns für kleine Lücken in der Sitzfläche entschieden. Damit ein gleichmäßiges Erscheinungsbild entsteht, haben wir Nägel als Abstandshalter verwendet.

Holzrahmen mit Holzbrettern verkleiden

 

Und fertig ist die Gartenbank zwischen den Pflanzkübeln MAXI konstruiert. Wir haben für dieses DIY Lärchenholz verwenndet. Dieses kann unbehandelt bleiben, versilbert dann jedoch nach einer gewissen Zeit durch die Sonneneinstrahlung.

Gartenbank zwischen Pflanzkübeln

 

Schritt 4

Wir empfehlen, für einen gewissen Schutz das Holz zu ölen, lackieren oder eine Holzschutzcreme zu verwenden. Lassen Sie sich hierzu gerne im Fachgeschäft beraten. Hier finden Sie Antworten auf mögliche Fragen. Tragen Sie dann in Richtung der Maserung das ausgewählte Produkt auf. Da es tropfen könnte, sollte der Anstrich am besten nicht auf der Terrasse ohne Unterlage durchgeführt werden. 

Holzbank zum Schutz anstreichen

 

Und fertig ist die DIY - Gartenbank

Mit der selbstgebauten Holzbank schaffen Sie sich ein ruhiges Plätzchen, an dem Sie verweilen können. Zwischen frischem Grün und blühenden Pflanzen können Sie nun Platz nehmen und die Zeit genießen. 

Gartenbank aus Holz selbstgemacht

 

Viel Freude beim Nachbauen!

Zum vorherigen Artikel
Diesen Artikel teilen

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.