Was ist überhaupt…?

... Blähton? Was versteht man unter dem Begriff Pflanztrog? VIVANNO lässt Sie nicht mit Ihren Fragen alleine. Hier finden Sie kurze und knappe Antworten. Wenn doch etwas unbeantwortet bleibt, kontaktieren Sie gerne unseren Kundenservice.

Direkt zu
  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. L
  9. P
  10. R
  11. S
  12. Ü
  13. U
  14. W

A

  • Eine der wohl begehrtesten Farben bei Pflanzkübeln aus Fiberglas ist die Farbgebung Anthrazit. Sie galt anfangs als absolute Trendfarbe und ist auch heute noch eine der beliebtesten Färbungen. Der Grauton war anfangs noch in einer verwaschenen Struktur auf den Kübeln zu sehen. Mittlerweile hat sich aufgrund der Kundenwünsche ein recht dunkler Grauton, der schon leicht ins Schwarze übergeht, bei den Pflanzkübeln gefestigt.

  • Für die Nutzung von Pflanzkübeln im Außenbereich sollte schon vor dem Kauf Wert auf wetterfeste Eigenschaften gelegt werden. Fiberglas gilt als eines der beliebtesten Materialien bei Kübeln für draußen. Mit der Zeit haben sich bei VIVANNO viele weitere Materialien zu den witterungsbeständigen Werkstoffen bei Pflanzkübeln hinzugesellt. Hierzu zählen mitunter Edelstahl, Kunststoff, Beton, Holz, Zink, Polyrattan und Cortenstahl. Diese Pflanzkübel für außen sind den herkömmlichen Terrakotta- und Keramikkübeln weit im Voraus und können ganzjährig draußen eingesetzt werden.

B

  • Die als B-Ware benannten Artikel werden in den Sonderangeboten rabattiert offeriert. Bei diesen Produkten handelt es sich meist um Ware mit Material- oder Schönheitsfehlern. Neben den mit Fehlern behafteten Gütern gibt es auch Ware, die aufgrund von Lagerkapazitäten zu stark reduzierten Preisen angeboten werden.

  • Der Balkon kann mit grünen Gewächsen zu einem wirklichen Paradies gestaltet werden. Das Geländer eines Balkons lässt sich idealerweise mit einem Balkonkasten ausstatten. Selbst hängende Balkonkästen bieten sich hierfür hervorragend an. Kästen mit intergrierter Halterung oder montierbarer Halterung stehen aus unterschiedlichen wetterfesten Materialien zur Verfügung. Natürlich kann auch bei einigen Ausführungen auf ein Wasserreservoir zurück gegriffen werden, aus denen sich die Blumen selbstständig mit Wasser versorgen können.

  • Beton wird aus Zement, Sand, Kies und Wasser hergestellt. Bei den Pflanzkübeln aus Beton besteht die Mischung aus Zement, feingemahlenem Sand und Fiberglas. Die daraus hergestellten Kübel sind sehr robust und widerstandsfähig. Außerdem können sie ideal für Abgrenzungen auf Auffahrten, im Garten oder im öffentlichen Bereich genutzt werden, da Sie ein sehr hohes Gewicht haben. Beton Pflanzkübel zählen zu den schwersten Blumenkübeln.

  • Als Zubehör für die Pflanzkübel gibt es für viele Modelle auch den passenden Kunststoffeinsatz mit innovativer Bewässerung. Viele Zink-, Fiberglas-, Edelstahl-, Beton- und Cortenstahlkübel profitieren von diesen praktischen Blumenkübeleinsätzen. Ein solches Bewässerungssystem sorgt für eine optimale Bewässerung der Pflanze, die sich selbstständig mit Wasser versorgen kann. Anhand der Füllstandsanzeige kann der aktuelle Wasserstand abgelesen  und bei Bedarf mehr Wasser nachgefüllt werden.

  • Früher war der Begriff Blumenkübel noch gängiger als die heutige Bezeichnung Pflanzkübel. Mittlerweile hat sich das Wort Pflanzkübel mehr und mehr gefestigt und steht über dem Blumenkübel.

  • Als Blumentopf wird ein kleiner Pflanzkübel bezeichnet. Er ist meist rund und hat eine Höhe bis zu 50 cm.

  • Blähton, das sind kleine Kugeln, die im Floristik- und Raumbegrünerbedarf für die Nutzung von Hydrokultur gerne verwendet werden. Kalkarmer Ton mit fein verteilten organischen Bestandteilen wird gemahlen und bei ca. 1.200 Grad Celsius in einem Drehrohrofen gebrannt. Der fertige Blähton dient zur Speicherung von Wasser und Nährstoffen für die Pflanze. Nach der Bewässerung kann der Blähton um das vier- bis fünffache seines Volumens zulegen.

C

  • Ein interessantes Metall für die Produktion von Pflanzkübeln ist Cortenstahl. Dieses Material hat die besondere Eigenschaft sich im Laufe der Zeit durch Witterungseinflüsse farblich sowie strukturell zu verändern. Durch die rostfarbene Oberfläche wird jeder Pflanzkübel Cortenstahl zu einem Unikat. Eine Schutzschicht verhindert dabei ein Durchrosten des Kübels. Cortenstahl Blumenkübel sind besonders langlebig und absolut wetterfest.

D

  • Der Begriff der Drainage wird nicht nur im medizinischen Bereich verwendet. Auch bei Pflanzen und Pflanzkübeln kommt das Wort zum Einsatz. Hier wird durch Verwendung von Seramis, Steinen, Kies oder Blähton dafür gesorgt, dass die Wurzeln nicht im Wasser stehen und anfangen zu faulen. Zusätzlich dienen die Zwischenräume für eine bessere Belüftung, womit das Substrat besser antrocknen kann. Die Drainage-Schicht wird auch bei Nutzung eines Blumenkübeleinsatzes verwendet und kommt am Boden des Einsatzes zum tragen. Bei Aufstellung des Kübels im Außenbereich sollten zudem Löcher in den Boden gebohrt werden, damit es nicht zu Staunässe kommt.

  • Pflanzensamen sind entweder Dunkelkeimer oder Lichtkeimer. Dunkelkeimer sind Samen, bei denen die Keimung nur dann optimal verläuft, wenn sie mit einer Schicht Anzuchterde abgedeckt sind. Bei Dunkelkeimern absorbiert das grünblaue Phytochrom in der Pflanzenzelle den dunkelroten Spektralbereich der Sonne und gibt den Startschuss zum Keimen. Bei den Lichtkeimern ist es das das bläuliche Phytochrom, das das hellrote Licht absorbiert. Die Samen dürfen zu keinem Zeitpunkt austrocknen, also sollte man die Aussaat regelmäßig besprühen. Zu den Dunkelkeimern gehören: Borretsch, Kürbis, Gurke, Lupinen, Petunie, Phacelia, Rittersporn, Stiefmütterchen, Stockrose, Vergissmeinnicht, Kapuzinerkresse. Die beliebten Tomaten keimen sowohl mit mehr als auch weniger Licht. Grundsätzlich gilt: je größer der Samen, desto eher ist es ein Dunkelkeimer.

E

  • Der für die Herstellung von Pflanzkübeln verwendete Edelstahl ist bei den VIVANNO Produkten rostfrei. Es wird hochwertiger V2A Edelstahl (WNr. 1.4301) genutzt, der bei nahezu allen Produkten in gebürsteter Optik ausfällt. Nur wenige Pflanzkübel aus Edelstahl erscheinen mit einer polierten Oberfläche. Diese Kübel sind absolut wetterfest und frostsicher und für innen und außen geeignet. Im Inneren ist eine schwarze Schutzschicht verarbeitet, die vor Wasseraustritt schützt. Edelstahl sieht elegant aus und passt insbesondere zu modernen Einrichtungen.

    Weiterhin gibt es neben den Pflanzkübel auch interessante Design Müllbehälter und Feuerschalen aus dem edlen Edelstahl.

  • Epoxidharz ist ein Kunstharz, das zur Herstellung von Fiberglas Pflanzkübeln benötigt wird. Das Epoxidharz dient zur Verklebung von Glasfasern. Als fertiges Produkt entsteht ein robustes und stabiles Kunststoff Gewebe. Die fertigen Fiberglasplatten werden letztlich zum Pflanzkübel weiter verarbeitet.

F

  • Fiberglas wird aus Glasfasern in Verbindung mit speziellem Polyesterharz oder auch Epoxidharz hergestellt. Das sehr robuste und widerstandsfähige Material ist für innen und außen geeignet. Auch im Winter dürfen Fiberglas Pflanzkübel draußen stehen bleiben, sie sind absolut frostfest. Lediglich die Hochglanz Varianten der Fiberglas Pflanzkübel sollten bei Frost in den geschützten Außenbereich geholt werden, damit der Lack nicht angegriffen wird. Ob im Garten, auf der Terrasse, im Eingangsbereich oder drinnen, die Fiberglas Kübel sind absolute Allrounder. Außerdem besteht eine riesige Auswahl mit verschiedenen Formen, Farben und Oberflächen.

G

  • (Ton-)Granulat empfiehlt sich zum Auffüllen des Pflanzkübel Boden, um eine bessere Drainage zu erwirken. Staunässe wird vermieden und die Pflanze kann sich mit dem im Granulat befindlichen Wasser bedienen.

L

  • Pflanzensamen sind entweder Lichtkeimer oder Dunkelkeimer. Lichtkeimer benötigen zur Anregung ihres Wachstums Licht und dürfen deshalb nicht mit Erde bedeckt werden. Samen besser nur andrücken, evtl. ganz wenig mit feiner Aussaaterde bestreuen und befeuchten. Bei Lichtkeimern absorbiert das bläuliche Phytochrom in der Pflanzenzelle den hellroten Spektralbereich der Sonne und gibt den Startschuss zum Keimen. Bei den Dunkelkeimern ist es das grünblaue Phytochrom, das das dunkelrote Licht absorbiert. Die Samen dürfen zu keinem Zeitpunkt austrocknen, also sollte man die Aussaat regelmäßig besprühen. Zu den Lichtkeimern gehören: Blattsalat, Sellerie, Basilikum, Bohnenkraut, Dill, Kamille, Majoran, Pfefferminze, Melisse, Zitronenmelisse. Die meisten Unkräuter sind ebenfalls Lichtkeimer. Die beliebten Tomaten keimen sowohl mit mehr als auch weniger Licht. Grundsätzlich gilt: je feiner der Samen, desto eher ist es ein Lichtkeimer.

P

  • Perlit ist ein vulkanisches Mineral mit weißer Färbung. Für die Verwendung im Gartenbereich wird Perlit aufgebläht und mit einem Anteil Kalk versehen. Das Material trägt zur Bodenverbesserung bei und speichert selbst Wasser, das es dann kontinuierlich wieder an die Pflanzen abgibt. Eine Perlit-Zugabe zur Blumenerde unterstützt auch die Lockerung und Belüftung des Bodens. Perlit ist salzfrei, frei von Nährstoffen und hat einen pH-Wert im neutralen Bereich.

  • Ein Pflanztopf ist eigentlich nur ein anderer Begriff für einen Pflanzkübel oder Blumenkübel. Er dient zur Bepflanzung mit Blumen und Gewächsen für den Innen- oder Außenbereich. Pflanztöpfe gibt es in vielen verschiedenen Formen und Farben.

  • Ein Pflanztrog ist ein meist rechteckiger Pflanzkübel, der sich ideal anbietet, um Abgrenzungen zu schaffen, Blumenbeete anzulegen oder auch Kräutergärten zu gestalten. Sein Fromat ist länglich und hat häufig die gleiche Breite und Tiefe. Pflanztröge werden auch gerne auf Auffahrten oder Fußgängerzonen platziert, um Areale zu unterteilen und stilvoll mit Blumen oder grünen Pflanzen zu verschönern. Im Gegensatz zum Raumteiler ist der Pflanztrog eher niedrig.

  • Bei der Durchführung der Pulverbeschichtung wird das leitfähige Stahlblech (Zink) mit einem Pulverlack beschichtet. Dadurch entsteht eine wetterfeste Oberfläche, die vor Regen, Sonne und Frost geschützt ist.

R

  • Ein Pflanzkübel Raumteiler dient meist als Sichtschutz oder Trennelement. Bei VIVANNO heißt diese Form ELEMENTO und präsentiert sich mit einem hohen, schmalen und länglichen Korpus. Eingesetzt wird der Raumteiler gerne im Außenbereich als Sichtschutz an der Nachbarsgrenze oder auf der Terrasse, um ungewünschte Einblicke zu verhindern. Aber auch im Innenbereich findet er großen Anklang in Restaurants zur Unterteilung von Tischplätzen, in Straßencafés, um die äußeren Sitzplätze von der Fußgängerzone abzugrenzen oder im Büro, wo der Raumteiler als grüne Trennwand verwendet wird. Im privaten Bereich steht der ELEMENTO meist im Esszimmer oder Wohnzimmer. Hier wird eine stilvolle Trennung vom restlichen Wohnbereich geschaffen und etwas Natur hält Einzug in die Wohnung.

S

  • Die Pflanzkübel aus Zink bestehen aus pulverbeschichtetem Stahlblech. Bei VIVANNO werden Materialstärken von 0,3 mm und 0,5 mm verwendet. Das Stahlblech wird durch eine Pulverbeschichtung vor Wettereinflüssen geschützt und somit wetterfest gemacht. Gegenüber alten Zink Pflanzkübel ohne diese Beschichtung sind diese Kübel wesentlich langlebiger und zudem vor Rost geschützt.

  • Bei Pflanzkübeln kommt es zu Staunässe, wenn Wasser im Kübel steht und keine Möglichkeit hat abzufließen. Dies kann die Wurzeln der Pflanze beschädigen und führt zu Fäulnis. Das Gewächs kann unter Umständen so starke Schäden davon tragen, dass es eingeht. Daher sollte im Innenbereich auf ein mäßiges Gießen geachtet werden. Dabei helfen Bewässerungssysteme. Im Außenbereich empfiehlt es sich, Löcher in den Boden des Pflanzkübels zu bohren, sofern diese noch nicht vorhanden sind. So wird die Bildung von Staunässe vermieden.

Ü

  • Mit dem Begriff Übertopf sind Blumenkübel gemeint, in die entweder Einsätze eingesetzt werden können oder die für die Positionierung der gewöhnlichen Kunststoff-Behältnisse dienen, die beim Kauf einer Pflanze den Wurzelballen schützen. Übertöpfe sind in vielen Formen und Farben erhältlich.

U

  • Untersetzer für Pflanzkübel dienen zum Schutz des Bodens, auf dem der Kübel platziert wird. Wenn sich ein Loch im Blumenkübel befindet, tritt u. U. Wasser aus und kann sowohl innen (Parkett oder Teppich) als auch außen (Marmorplatten oder Holzböden) zu unschönen Flecken oder sogar zur Beschädigung führen. Darum ist es sinnvoll einen Untersetzer unter das Pflanzgefäß zu stellen, damit das Wasser in der Schale aufgefangen wird. Neben den runden und eckigen Untersetzern gibt es auch bewegliche Untersetzer, die sich leicht dank unterhalb der Schale angebrachter Räder bewegen lassen.

W

  • Das Material Wasserhyazinthe (Eichhornia crassipes) wird aus der Natur gewonnen. Die Wasserpflanze ist in weiten Teilen Asiens vorhanden und gilt dort sogar als Plage, da sie sich schnell vermehrt. So wird durch die Herstellung von Produkten aus Wasserhyazinthe auf der einen Seite der Natur ein Gefallen getan. Auf der anderen Seite entstehen aus der 100% natürlichen Wasserhyazinthe attraktive Pflanzkübel und Wohnaccessoires sowie Möbel, die sich in das harmonische Heim einfügen und für eine Wohlfühlatmosphäre sorgen.