Ratgeber

Mit Pflanzkübeln den Garten verschönern

Ein Garten ist niemals wirklich fertig. Neue Ideen zur Verschönerung und Umgestaltung ergeben sich in jeder Saison wie von selbst. Trockenmauern und Steinbeete, eine andere Wegführung oder ein Gartenteich sind jedoch aufwändige Wunschprojekte, für die dann oft die Zeit fehlt. Eine vergleichsweise einfache Möglichkeit, den Garten ein wenig aufzupeppen, ist das Aufstellen von Pflanzkübeln. Dieser Ratgeber zeigt, wie sich mit wenig Aufwand Akzente setzen lassen, die der Optik des Gartens richtig gut tun.

Tipp 1: Pflanzkübel als Raumteiler schaffen Struktur

Oft ist ein Garten ziemlich flach, es fehlen strukturierende Elemente, die deutlich über Blumen- und Gemüsebeete hinaus ragen. Eine Möglichkeit, das zu ändern, ist das klare Begrenzen und Abtrennen verschiedener Bereiche durch in Reihe gestellte Pflanzkübel. Je nach vorhandenem Platz kommen dafür unterschiedliche Pflanzkübelformen in Frage: Würfel- und quaderförmige Pflanztröge, runde oder eckige Säulen, sowie die speziell für diesen Zweck konzipierten schlanken Trennelemente vom Typ ELEMENTO.

Eine Reihe ELEMENTOS kann zum Beispiel als Balustrade die Terrasse oder Sitzecke begrenzen. Auch eine Beetbegrenzung aus Raumteilern ist machbar und über die Optik hinaus nützlich, wenn man z.B. ein dunkleres, feuchteres Kleinklima für bestimmte Schattenpflanzen erschaffen will.

Für die Bepflanzung gilt: je niedriger und voluminöser die Pflanzkübel, desto höher dürfen die gewählten Pflanzen wachsen. Proportionen und Statik müssen stimmen, damit auch heftiger Wind die Raumteiler nicht umwerfen kann.

Tipp 2: Sichtschutz schaffen mit Pflanzkübeln

Eine Hecke braucht viel Zeit, bevor sie wirklich vor Blicken schützt. Die schnelle Alternative für alle, die sich eine „grüne Wand“ wünschen, ist eine Reihe kompakter, hoch bepflanzter Pflanzkübel wie etwa die würfelförmigen BLOCK-Varianten. Viele Restaurants mit Außenbereichen nutzen diese Form des Sichtschutzes, doch besteht auch in vielen Gärten der Wunsch, nicht den Blicken der Nachbarn ausgesetzt zu sein: beim Chillen auf der Liege, beim Ausruhen auf einer Gartenbank oder in fröhlicher Runde auf der Terrasse.

Sehr schnell "dicht" ist ein solcher Sichtschutz zum Beispiel mit den beliebten Thujas bzw. Lebensbäumen: Im Freiland vertrocknen sie gerne mal, doch in einem entsprechend großen Pflanztrog kann man sie besser feucht halten, was ihre Lebenszeit deutlich verlängert. Wählt man hohe Kübel, reichen auch mittelhohe Stauden, um guten Sichtschutz zu gewährleisten. Eine weitere Möglichkeit sind kleine Fertighecken aus Buchen, Hainbuchen, Prunus-Arten oder Taxus, die etwa 60 cm hoch sind. Pflanzt man sie z.B. in Raumteiler aus Fiberzement (ohne Einsätze!), ergibt sich eine Gesamthöhe von 135 cm, was oft schon reicht, um etwa eine Liege-Ecke vor Blicken zu schützen.

Tipp 3: Pflanzkübel als Hochbeet-Alternative

Hochbeete eignen sich gut, um – entsprechend bepflanzt – dem Auge Abwechslung zu bieten. Auch wachsen Kräuter und Gemüse im Hochbeet besonders gut, die Pflanzen sind bequemer zu pflegen und werden von Schnecken deutlich weniger gefunden. Hochbeete kommen zum Einsatz, wo der Boden für die direkte Bepflanzung zu schlecht ist, aber auch, um in einem durchgängig flachen Garten eine zweite Ebene zu erschaffen. Je nach Höhe ersparen sie das tiefe Bücken, was für nicht wenige Gartenfreunde ein wichtiger Grund fürs Hochbeet ist.

Pflanzkübel sind eine gute Alternative, wenn der Bau eines klassischen Hochbeets zu aufwändig erscheint, bzw. wenn man sich die Möglichkeit der Umplatzierung erhalten will. Geeignet sind große Pflanztröge wie etwa der Pflanzkübel MAXI, wenn es nicht auf die Höhe ankommt, sondern die Bodenqualität im Vordergrund steht. Mehrere MAXI, längsseitig aneinander gestellt, ergeben eine funktionale Hochbeet-Alternative, die bei Bedarf auch auf ein Podest aus Paletten gestellt werden kann. Nutzt man die Raumteiler ELEMENTO, weicht die Form zwar vom klassischen Hochbeet ab, doch kann man so z.B. sehr bequem Erdbeeren pflanzen und ernten, ohne sich bücken zu müssen.

Tipp 4: Pflanzkübel als Portalvasen

Eine klassische Nutzung von Pflanzkübeln sind Portalvasen: Links und rechts von Eingängen und Durchgängen platziert, betonen und schmücken sie den Übergang von einem Raum in den anderen. Im Garten signalisieren Portalvasen am Eingangstor ein freundliches Willkommen, ebenso vor der Tür zum Gartenhaus selbst. Auch Durchgänge und Wegkreuzungen in einem weitläufigen Garten gewinnen durch flankierende Pflanzkübel und machen den Übergang vom einen Bereich in den anderen bewusster.

Als Portalvasen empfehlen sich entweder hohe, schlanke, vasenartige Gefäße, die mit niedrig wachsenden Blüh- oder Rankpflanzen bepflanzt werden. Alternativ kommen niedrige, kompakte Kübel mit in die Höhe wachsenden Pflanzen in Betracht, z.B. robuste Palmen, hohe Ziergräser oder auch das beliebte Säulenobst.

Tipp 5: Pflanzkübel als Hingucker

Viele Bereiche im Garten gewinnen durch gut platzierte Pflanzkübel deutlich an Attraktivität, zum Beispiel im Rosenrondell, auf einer Kräuterspirale oder am Rand eines Gartenteichs. Auch inmitten eines Staudenbeets sehen passende Pflanzkübel richtig gut aus, denn sie erschaffen eine zweite Ebene und setzen einen hübschen Materialkontrast mitten ins lebendige Grün. Das gesamte Arrangement wird so optisch aufgewertet. Ist genügend Platz vorhanden, schafft auch eine Gruppe aus verschieden hohen Pflanzkübeln vom gleichen Typ interessante Abwechslung fürs Auge.

Weitere sinnvolle Stellorte für Pflanzkübel im Garten ergeben sich neben Gartenbänken, in der Mitte eines Senkgartens, sowie – gut integriert – auch mitten im Steinbeet.

Tipp 6: Leuchtende Pflanzkübel

Mehr als nur ein Hingucker sind LED-Pflanzkübel, die im Dunkeln leuchten. In der Dämmerung und nachts verbreiten sie eine romantisch-märchenhafte Stimmung, dienen aber auch als gut sichtbare Orientierungspunkte. Bei Tageslicht sehen sie aus wie ganz normale Pflanzkübel. Sie sind aus leicht transparentem Kunststoff gefertigt, der das Licht durchscheinen lässt, ohne dass sonstige Details des technischen Innenlebens zu erkennen wären. Für eine Gartenparty sind Leuchtkübel genau das Richtige, sogar mit Wow-Effekt, wenn auf einmal das Licht erstrahlt!

Tipp 7: große und kleine Pflanzschalen bieten Abwechslung

 

Es müssen nicht immer Pflanzkübel sein! Auch große und kleine Pflanzschalen finden Platz im gut konzipierten Garten: Als Mini-Beet, als Highlight mitten im Beet bzw. Blickpunkt an jeder hervorzuhebenden Stelle eignet sich z.B. die Pflanzschale ALICE. Kleine Schale wie ZOEY schmücken den Gartentisch oder erfreuen als Vogeltränke die gefiederten Gäste.

Pflanzkübel im Winter: Wetterfeste Materialien, winterharte Pflanzen

In früheren Zeiten führte kein Weg daran vorbei: die frostempfindlichen Terrakotta-Kübel mussten ins Winterquartier umgezogen werden, um die Kälte unversehrt zu überstehen. Das ist zum Glück vorbei: Frost- und wetterfeste Materialien wie Fiberglas ohne Gesteinsbeimengung, Edelstahl, hochwertiger Kunststoff und Polyrattan können ganzjährig draußen stehen. Der Ratgeber "Pflanzkübel wetterfest: Welche Kübel eignen sich für draußen?" informiert im Detail über alle Pflanzkübel-Materialien, die sich problemlos für die Außenaufstellung eignen. Im Trend liegen derzeit Pflanzkübel aus Beton bzw. aus Fiberglas im Beton-Design. Extra für draußen konzipiert sind Kübel aus Cortenstahl, der erst durch den Einfluss der Witterung seinen schicken Edelrost entwickelt. Im naturnahen Garten fügen sich Pflanzkübel aus Holz besonders gut ins Gesamtbild, die heute ebenfalls ausreichend wetterfest sind, um draußen zu überwintern.

Allerdings: Ein noch so robuster Pflanzkübel hilft nichts, wenn er eine kälteempfindliche Pflanze beherbergt! Wer keine oder nur wenig Arbeit mit der Überwinterung haben will, muss darauf achten, nur winterharte Pflanzen oder sowieso einjährige Gewächse und Gräser in die Kübel zu pflanzen. Zu den winterharten Klassikern gehört etwa der Buchsbaum, sowie Rhododendren und Kirschlorbeer. Schneeige Berberitze, schmalblättrige Lorbeerrose, Skimmie und Japanischer Lavendel sind weitere Beispiele. Lassen Sie sich vom Pflanzengeschäft Ihrer Wahl beraten! Eine ausführliche Liste beliebter winterharter Kübelpflanzen bietet die Seite "Gartendialog.de".

Bei besonders exponierter Aufstellung brauchen auch winterharte Gewächse manchmal etwas Schutz. Eine gute Voraussetzung, um das schnelle Durchfrieren der Wurzeln zu vermeiden, ist eine gute Drainage-Schicht im Pflanzkübel.  Gelegentlich bewährt sich auch das Umwickeln mit Noppenfolie bzw. das Abdecken des Wurzelbereichs mit Tannenzweigen. Ganz allgemein gilt: je voluminöser der Pflanzkübel, desto besser! Zu kleine Kübel muten den Pflanzen einen zu schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Kältegraden zu, wodurch sie durchaus Schaden nehmen können.

Fragen und Antworten zur Gartengestaltung mit Pflanzkübeln

Sie haben Fragen, die in diesem Ratgeber nicht beantwortet wurden? Nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie an. Fragen und Antworten zum Thema, die den Artikel ergänzen, veröffentlichen wir künftig in diesem Bereich.

Zum vorherigen ArtikelZum nächsten Artikel
Diesen Artikel teilen

Kommentare

Pflanzkübel Fiberglas hochglänzend für Sichtschutz im Garten

Sehr geehrte Damen und Herren,
als Sichtschutz im Garten vor (nicht mehr blickdichten) Thujas nahe eines Fensters zur Straße beabsichtige ich, große Pflanzkübel mit höher wachsenden immergrünen Pflanzen zu bestücken. Vielleicht wären Ihre hohen Blockformate - mit Einsätzen - dafür geeignet? Auch um das Gefäß mit herabhängendem Immergrün etwas zu kaschieren, wäre eine genügend große Fläche erforderlich. Welche haben Sie und können Sie empfehlen?
Da ich einige große und elegante, tief smaragdgrüne Keramikgefäße im Garten verteilt stehen habe, vor allem auch für ergänzende saisonale Pflanzen, fände ich diese Farbe sehr passend. Oder ist sie im Sonnenlicht im Laufe der Zeit nicht farbbeständig? Wenn doch, würde ich diese Farbe bei evtl. künftiger Produktion bevorzugen und mit dem Kauf warten.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Information.
Mit freundlichen Grüßen
Marianne Brinkmann

RE: Pflanzkübel Fiberglas hochglänzend für Sichtschutz im Garten

Sehr geehrte Frau Brinkmann,

als Pflanzkübel für Ihren Garten empfehlen wir unseren Raumteiler ELEMENTO, der ideal als Sichtschutz verwendet werden kann:

https://www.vivanno.de/pflanzkuebel/raumteiler/

Diesen haben wir nur leider nicht in der Farbe grün. Vielleicht passt aber Anthrazit zu dem Grünton? Schauen Sie sich doch einmal auf der o.a. Seite um. Wenn nichts Passendes dabei ist, können wir auch eine Sonderanfertigung anbieten, bei der Sie auch den Farbton (RAL-Farbton) bestimmen können. Gerne können Sie uns auch telefonisch (04461 - 9849490) oder per E-Mail (info@vivanno.de) kontaktieren, wenn Sie weitere Fragen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Kaeding

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.