Ratgeber
Balkonkästen bepflanzt auf einem Balkon

Pflanzkübel für Balkon und Terrasse

Welche Pflanzkübel eignen sich für Balkon und Terrasse? Welche Materialien und Oberflächen sind unproblematisch, welche nicht? Welche Pflanzkübelformen eignen sich für welchen Zweck? Dieser Ratgeber beantwortet Fragen, zeigt Beispiele und informiert darüber, was in diesen Anwendungsfällen zu beachten ist.

Neben dem Innenbereich und der Außenaufstellung in Gärten und Parks sind Balkon und Terrasse beliebte Stellplätze für Pflanzkübel. Lebendiges Grün und blühende Pflanzen lockern die ansonsten mit leblosen Materialien gestalteten Räume spürbar auf. Die Farben und Formen der Kübel harmonieren perfekt mit der vorhandenen Möblierung oder setzen kontrastreiche Akzente. Ist viel Platz vorhanden, strukturieren geeignete Pflanzkübel den Raum und in vielen Fällen schützt eine hohe Bepflanzung vor neugierigen Blicken der Nachbarn.

Eine Vielzahl verschiedener Pflanzkübelformen und Materialien stehen für Balkon und Terrasse zur Verfügung, doch gibt es auch Einschränkungen: Nicht alle Materialien sind dafür geschaffen, schutzlos jeglicher Witterung ausgesetzt zu werden. Deshalb ist das wichtigste Kriterium bei der Wahl eines geeigneten Kübels die Frage nach dem künftigen Stellplatz: offen oder geschützt?

Pflanzkübel für draußen und Pflanzkübel für den geschützten Bereich

Da sowohl Balkone und Terrassen mit und ohne Dach durch die Aufstellung von Pflanzkübeln gewinnen, spielt bei der Materialwahl die Wetterfestigkeit eine große Rolle. Die gute Nachricht: Die meisten Blumen- und Pflanzkübel eignen sich ohne jede Einschränkung für die ungeschützte Außenaufstellung:

  • Kübel aus Kunststoff, Polyrattan, Holz, Beton, Edelstahl und Cortenstahl ertragen klaglos Kälte und Nässe, Frost und Schnee.

  • Pflanzkübel aus Zink sind ebenso robust, sofern es sich um verzinktes, pulverbeschichtetes Stahlblech handelt, aus dem die Zink-Kübel von VIVANNO grundsätzlich gefertigt werden.

  • Pflanzkübel aus Fiberglas mit matten Oberflächen sind ebenfalls frost- und wetterfest, sofern das Material – wie bei allen Fiberglaskübeln von VIVANNO – frei von Gesteinsbeimengungen ist.

Es gibt jedoch auch Pflanzkübel, die nur im geschützten Bereich genutzt werden sollten, also dort, wo sie vor Regen und starkem Wind geschützt stehen können:

  • Pflanzkübel aus Fiberglas im Hochglanz Look

  • Pflanzkübel aus Fiberglas mit geriffelten, geplättelten oder auf andere Weise veredelten Oberflächen.

Mechanische und thermische Reize wie Hagel und Frost könnten das schicke Outfit in Mitleidenschaft ziehen, die Oberflächen verkratzen bzw. die letzten Lackschichten angreifen. Informationen zur Wetterfestigkeit und den möglichen Aufstellungsorten finden Sie jeweils in der Artikelbeschreibung zum Pflanzkübel Ihrer Wahl.

Blumenkübel und Raumteiler aus Naturmaterialien wie Rattan und Wasserhyazinthe eignen sich ausschließlich für den Innenbereich. Sie würden draußen die Feuchtigkeit aufnehmen und sind daher nur in Innenräumen nutzbar.

Vergleich der Materialien und Stellmöglichkeiten auf einen Blick

Material Außenbereich geschützter Außenbereich
Fiberglas, matte Oberflächen ja ja
Fiberglas, Hochglanz, geriffelt, geplättelt... nein ja
Polyrattan ja ja
Beton ja ja
Holz ja ja
Zink, sofern aus verzinktem, pulverbeschichtetem Stahlblech ja ja
Edelstahl ja ja
Cortenstahl ja ja
Kunststoff ja ja
Rattan nein nein
Wasserhyazinthe nein nein

 

  1. Der Solitär als "Hingucker"

    Ein attraktiver Pflanzkübel verschönert jede Umgebung und eignet sich insbesondere zur Aufwertung vernachlässigter Ecken, die vielleicht zu eng sind, um z.B. eine Sitzgruppe zu stellen. Als Solitäre, die zum Highlight werden sollen, kommen vor allem hohe, säulen- bzw. vasenförmige Pflanzkübel in Betracht, etwa die Modelle MAGNUM, CITY, RONDO CLASSICO und die hohen Versionen des BLOCKs. Wer es weniger klassisch liebt, sollte einen Blick auf etwas verspieltere Formen wie beispielsweise den QUARON werfen. Solche Pflanzkübel ziehen allein schon durch ihre Form die Blicke auf sich.

    Pflanzkübel für den Außenbereich RONDO CLASSICO, CITY, QUARON aus Fiberglas in Anthrazit
  2. Pflanzkübel als Sichtschutz und "grüne Wand"

    Wer mag sich schon gerne auf der Terrasse entspannen, wenn der Nachbar jede Bewegung neugierig beobachten kann? Natürlicher Sichtschutz auf dem Balkon oder der Dachterrasse ist eine gute Alternative zu den bekannten Sichtschutzmatten oder Balkonumspannungen. Zahlreiche Heckenpflanzen gedeihen auch im Pflanzkübel und bieten vielfältige Optionen, so den eigenen Balkon oder die Dachterrasse zum perfekten Gartenersatz werden zu lassen.

    Um einen effektiven Sichtschutz zu gewährleisten, braucht es hoch wachsende Pflanzen, die zu einer "grünen Wand" zusammen wachsen. Ob Sie sich für klassische Heckenpflanzen, große Stauden oder hoch wachsenden Bambus entscheiden: Immer benötigen die Pflanzen genügend Volumen für ihr Wurzelwerk, wenn sie die angestrebte Höhe auch erreichen sollen. Optimal für diesen Zweck sind klassische Pflanzkübel wie der würfelförmige BLOCK oder der große Pflanztrog MAXI, die aus verschiedenen wetterfesten Materialien zur Verfügung stehen.

    Pflanzkübel BLOCK Edelstahl Pflanztrog MAXI Zink

    Auch der Raumteiler ELEMENTO kommt in Betracht, der zwar weniger voluminös, dafür aber so hoch ist, dass auch Pflanzen geringerer Höhe bereits die Einblicke aus umliegenden Wohnungen verhindern.

  3. Pflanzkübel als Raumteiler und Begrenzung

    Wer über eine große Dach- oder ebenerdige Terrasse verfügt, steht vor der schönen Aufgabe, den vorhandenen Raum zu strukturieren. Zur Abgrenzung eines Sitzbereichs eignet sich der speziell für solche Zwecke konzipierte Raumteiler ELEMENTO, der schmal genug ist, um nicht zu viel Platz für sich selbst zu benötigen. Oft werden mehrere ELEMENTOS in einer Reihe aufgestellt, entweder locker mit Abstand zueinander oder auch bündig.

    ELEMENTO ist in Varianten aus Fiberglas, Edelstahl, galvanisiertem Stahlblech, Cortenstahl, Polyrattan, sowie im trendigen Beton-Design und sogar aus Holz erhältlich.

    Gerne wird er auch zur Abgrenzung genutzt, entlang einer Balustrade oder anstatt einer solchen. Steht mehr Platz zur Verfügung, lassen sich dieselben Zwecke auch sehr gut mit den Pflanzkübeln BLOCK und MAXI erreichen, deren Materialvielfalt ähnlich groß ist.

  4. Auf großen Terrassen: Pflanzkübel als grüne Inseln und Hochbeet

    Neben Begrenzung und Raumteilung ist auf größeren Terrassen auch das Setzen grüner Inseln eine gute Idee. Wo ein schlanker hoher Pflanzkübel mitten im Raum zu unsicher stehen würde, erfüllen niedrigere Pflanzschalen wie etwa VIVANNO SQUARE praktisch die Funktion eines kleinen Hochbeets.

    Ebenso gut machen sich Arrangements aus mehreren, verschieden hohen Kübeln, die dann auch vom Typ "schlanke Säule" sein dürfen, denn als Gruppe wird man sie nicht mal eben übersehen. Blühende Stauden, attraktive Büsche oder Gräser, sogar kleine Bäume können Sie so in passenden Pflanzkübeln auf Ihrer Terrasse halten. Schöner Nebeneffekt: Die grünen Inseln untergliedern nicht nur den Raum, sie bieten auch noch idealen Sichtschutz, wenn man Bereiche mit etwas mehr Privatheit wünscht und die Kübel hoch bepflanzt. Auch unschöne Bereiche wie etwa eine Regenrinne lassen sich so gut verbergen.

  5. Wenig Platz? Balkonkästen müssen nicht langweilig sein!

    Steht auf Balkon oder Terrasse nicht genug Platz für Pflanzkübel zur Verfügung, bleibt immer noch die Möglichkeit, das erwünschte Grün in Balkonkästen anzupflanzen. Vergessen Sie die langweiligen Kästen aus grünem oder braunem Plastik und werfen Sie einen Blick auf die selbst hängenden Balkonkästen BALKONA CLASSIC von VIVANNO, die mit ihrer innovativen Form alles andere als langweilig sind.

    Balkonkasten BALKONA CLASSIC aus Fiberglas

    Aus robustem Fiberglas oder Kunststoff gefertigt, eignen sie sich für alle Geländer bis 50 mm Durchmesser. Die besondere Art der Aufhängung ermöglicht das einfache Anbringen am Balkongitter: Über das Geländer gestülpt kippt der Kasten ein wenig nach vorne und sitzt fest und sicher auf der Balustrade. Mit FLOBO und BALKONI stehen daneben weitere Balkonkästen aus Fiberglas und Polyrattan zur Verfügung, die in nichts an die langweiligen Kästen früherer Zeiten erinnern.

Fragen und Antworten zu Pflanzkübeln für Balkon und Terrasse

Dem Nachbarn gefallen meine Sichtschutzpflanzen nicht. Haben Nachbarn da ein Mitspracherecht?

In aller Regel nein! Balkon und Terrasse gehören rechtlich zur Wohnung und dürfen deshalb auch nach eigenem Gusto benutzt und gestaltet werden. Solange keine tatsächliche Belästigung des Nachbarn vorliegt, muss man sich keine Sorgen machen. Allerdings sollte z.B. beim Gießen vermieden werden, dass Restwasser dem Mieter weiter unten auf den Kaffeetisch tropft oder rankende Gewächse sich bis auf fremde Fenster ausbreiten!

Was bedeutet "ohne Gesteinsbeimengung" für die Wetterfestigkeit von Fiberglas-Pflanzkübeln?

Es gibt beim Material Fiberglas hochwertige und weniger hochwertige Varianten: Entscheidend für die Frostsicherheit - und damit für die Möglichkeit der Außenaufstellung - ist der Anteil am Zusatz von Gesteinsbestandteilen. Ist dieser Anteil aus Kostengründen zu hoch, kann sich dieser Zusatz mit Wasser voll saugen und bei Frost platzen. Für uns als Versender hätte das auch den Nachteil, dass die Bruchsicherheit nicht gegeben ist. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, ausschließlich Fiberglas-Pflanzgefäße ohne Gesteinszusatz zu verwenden. Und es hat fast zwei Jahre benötigt, um eine Partnerfirma unter den Herstellern zu finden, die auf unsere Qualitätsvorstellungen eingehen wollte und konnte.

Zum vorherigen Artikel
Diesen Artikel teilen

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.