Ratgeber

Pflanzkübel wetterfest: Welche Kübel eignen sich für draußen?

Welche Pflanzkübel sind winterhart und frostsicher? Pflanzkübel im Außenbereich müssen vielerlei Ansprüchen genügen: Eis und Schnee, Sonne und Wind sollen sie aushalten ohne ihre Schönheit zu verlieren. Dieser Ratgeber beantwortet Fragen und hilft bei der Wahl robuster Pflanzkübel, die jedem Wetter trotzen.

Winterfeste Outdoor-Kübel sind heute gefragter denn je: In Gärten und Parks lockern Pflanzkübel die Optik flacher Beete auf, sorgen für Sichtschutz und verschönern Wege und Plätze. Im Duo zieren Portalvasen Tore und Durchgänge, auf Parkplätzen und vor Restaurants schätzt man sie als praktische Raumteiler. Auch Balkon und Terrasse schmücken wir gerne mit lebendigem Grün, ganz ebenso wie versiegelte Hinterhöfe, die mit passenden Pflanzkübeln deutlich aufgewertet werden können.

Da Pflanzkübel für draußen häufig gleich mehrfach oder im Set gekauft werden, ist es umso wichtiger, in Sachen Wetterfestigkeit Materialien zu wählen, die den Anforderungen des Standorts auch gewachsen sind. Wer will schon Kübel, die im Winter Risse bekommen, nach nur einer Saison verschlissen sind oder unansehnlich aussehen? Keinesfalls sollte man sich beim Kauf allein von optischen Kriterien leiten lassen, denn sonst zahlt man eventuell teures Lehrgeld!

Was bedeutet eigentlich „wetterfest, winterhart, frostfest“ genau?

Schauen wir mal genauer hin, welchen Wetter-Stress so ein Outdoor-Kübel im Detail aushalten muss. „Frostfest“ ist nämlich lange nicht alles.

  • Thermische Einflüsse:

    Hitze, Kälte, Frost und Temperaturwechsel muss der Pflanzkübel aushalten, ohne dass sich durch Dehnung oder Schrumpfung Risse bilden. Auch darf das Material bei andauernder Sonnenbestrahlung nicht weich werden.

  • Feuchtigkeit:

    Ein Outdoor-Pflanzkübel muss wasserdicht sein, denn wenn das Material Wasser aufnimmt, kann es zu Eis gefrieren und den Kübel sprengen, bzw. Risse bilden.

  • Mechanische Beanspruchungen:

    Regen, Schnee und Wind strapazieren die Oberfläche eines Kübels, die robust genug sein muss, um diesen Einflüssen über lange Zeit zu widerstehen. Da der Wind nicht nur die Oberfläche trifft, sondern auf den ganzen Kübel Kraft ausübt, spricht man gelegentlich auch von „Windstabilität“ und meint damit die Wahrscheinlichkeit, mit der ein Kübel vom Wind umgeworfen werden kann. Da Pflanzkübel draußen in der Regel voll bepflanzt aufgestellt werden, also schwer genug sind, spielt dieser Aspekt in der Praxis kaum eine Rolle.

  • Photochemische Einflüsse:

    Die UV-Strahlung der Sonne kann organische Verbindungen aufspalten und Moleküle zerstören. Kunststoffe, Lacke, Gummi und Klebeverbindungen altern durch UV Strahlen, verlieren an Farbe und Zähigkeit, sie reißen und werden spröde. Sofern solche Materialien in einem Pflanzkübel enthalten sind, muss bei der Herstellung durch Zusätze und resistente Pigmente dem Verfall entgegen gewirkt werden, um ihn „UV-beständig“ zu machen. Daneben gibt es Kübel aus Materialien, denen Sonnenlicht von vorne herein nichts anhaben kann wie etwa Edelstahl.

Wie angesichts der Anforderungen klar wird, ist die Herstellung eines verlässlich wetterfesten Pflanzkübels keine triviale Angelegenheit. Materialwahl, Qualität und Materialmix spielen im Produktionsprozess eine große Rolle. Zum Beispiel können zwei optisch gleiche Pflanzkübel auf einen frostigen Winter recht unterschiedlich reagieren, auch wenn beide „aus Fiberglas“ gefertigt sind.

Die Material-Frage: Welche Pflanzkübel sind wirklich wetterfest?

Die gute Nachricht: Anders als zu Zeiten empfindlicher Ton- und Terrakotta-Kübel, die man noch aufwändig „überwintern“ musste, bietet der Markt heute eine Vielzahl winterfester Pflanzkübel, denen die Unbilden der Witterung nichts mehr anhaben können. Naturmaterialien wie Wasserhyazinthe und natürliches Rattan gehören verständlicherweise nicht dazu, da sie der Feuchtigkeit und Kälte nicht lange standhalten könnten. Moderne Materialien wie Fiberglas, Zink, Edelstahl und hochwertige Kunststoffe sind wesentlich robuster und grundsätzlich für die Außenaufstellung geeignet.  Allerdings gilt das nicht zwingend für alle Material- und Pflanzkübel-Varianten! Betrachten wir also am jeweiligen Material, wie es sich mit der Wetterfestigkeit im Detail verhält: 

Fiberglas

Pflanzkübel aus Fiberglas entstehen aus Fiberglasmatten, die mit einem Kunstharz verbunden und in die jeweilige Form gebracht werden. Die außerordentlich gute Formbarkeit des Materials ermöglicht eine breite Modellpalette relativ leichtgewichtiger Pflanzgefäße, die sich einfach handhaben lassen. Frostbeständig ist Fiberglas allerdings nur, wenn es keine Gesteinsbeimengung enthält – eine Anreicherung, die den Kübel preiswerter, aber eben auch minderwertiger macht. Solche Kübel können sich mit Wasser vollsaugen und bei Frost platzen. Ein guter Grund für VIVANNO, ausschließlich Pflanzkübel aus Fiberglas ohne Gesteinsbeimengung ins Sortiment zu nehmen, die keinerlei Feuchtigkeit eindringen lassen.

Es gibt dennoch einige Fiberglas-Modelle, die nur eingeschränkt wetterfest sind: Pflanzkübel im Hochglanz-Look und solche mit geriffelten, geplättelten oder auf andere Weise veredelten Oberflächen sollten nur im geschützten Außenbereich stehen, windgeschützt und überdacht. Mechanische und thermische Reize wie Hagel und Frost könnten sonst das schicke Outfit in Mitleidenschaft ziehen, die Oberflächen verkratzen bzw. die letzten Lackschichten angreifen. (Informationen zur Wetterfestigkeit und den jeweils möglichen Aufstellungsorten finden Sie in der Artikelbeschreibung zum Pflanzkübel Ihrer Wahl).

Zink

Auch Pflanzkübel aus Zink, wie sie VIVANNO anbietet, sind heute durchweg wetterfest und ohne Einschränkungen für die Außenaufstellung geeignet. Das war nicht immer so, denn das Material wurde über die Jahre weiter entwickelt: So gibt es Pflanzkübel aus 0,3 Millimeter Stahlblech und noch stabileren 0,5 Millimeter. Die Zinkschicht wird nicht mehr manuell, sondern galvanisch aufgetragen. Statt einer Lackierung in Handarbeit bekommt der Kübel als letzte Schicht eine farbige Pulverbeschichtung. So ergeben sich glatte robuste Oberflächen, die dem Frost keine Ansatzpunkte bieten. Die Sonne kann dem verzinkten und beschichteten Metall sowieso nichts anhaben. Pflanzkübel aus Zink sind somit eine preiswerte Alternative, die mit ihrem Metallic-Look drinnen und draußen gefallen.

Edelstahl

Pflanzkübel aus Edelstahl  sind absolut wetterbeständig und  frostfest. Keine Witterung kann diesen Kübeln schaden, sie sind quasi "unkaputtbar", allerdings auch entsprechend teuer. Durch die Beimischung von Chrom, Nickel und Molybdän in der Legierung erhält der Stahl seine Korrosionsbeständigkeit. Entscheidend ist dabei das Mischungsverhältnis von Chrom und Nickel. Für rostfreien Edelstahl ist ein Mischungsverhältnis von 18% Chrom und 10% Nickel erforderlich. Das ergibt den sogenannten V2A-Stahl (DIN 1.4301), aus dem die Edelstahl-Pflanzkübel von VIVANNO gefertigt werden. Da die Sonne dem Stahl zwar nicht schadet, ihn aber erwärmen kann, sind die Kübel innen mit einer zusätzlichen Kunststoffschicht versehen. Dies dient einzig dem Schutz der Pflanzen, denen es während langer Sommertage sonst zu warm werden könnte.

Cortenstahl

Ausschließlich für den Außeneinsatz gedacht sind Pflanzkübel aus Cortenstahl. Umgangssprachlich wird die außergewöhnliche Optik dieser Kübel auch als "Edelrost" bezeichnet. Ausgeliefert werden sie im Rohzustand, man kann dann Zusehen, wie sie Woche für Woche schöner werden. Ihre einmalige rostbraune Optik entwickelt sich nämlich erst im Lauf der Zeit durch die Einflüsse der Witterung und wechselnde  Temperaturen. Das Durchrosten des Blumenkübels wird durch eine Sperrschicht verhindert. Sie liegt unter der eigentlichen Rostschicht und sorgt dafür, dass der Kübel seine Stabilität und Langlebigkeit beibehält. Winter- und Wetterfestigkeit ist hier also quasi eingebaut: das Pflanzgefäß darf und soll rosten, jedoch nur bis zu einem gewissen Punkt, an dem der Prozess gestoppt wird.

Polyrattan

Polyrattan ist ein Werkstoff, der dem natürlichen Rattan nachempfunden ist. Da die Bezeichnung "Polyrattan" nicht geschützt ist, gibt es recht unterschiedliche Qualitäten, was sich auch in der Lebensdauer der Produkte niederschlägt. Die Pflanzkübel von VIVANNO bestehen durchweg aus hochwertigem Polyethylen mit durchgefärbten Strängen, die auf  stabile Rahmen geflochten sind. Im Sortiment findet sich eine breite Palette verschiedener Pflanzkübel aus Polyrattan, die ganzjährig draußen stehen dürfen. Frost kann ihnen nichts anhaben, Feuchtigkeit und sommerliche Hitze ebenfalls nicht. Auch die UV-Beständigkeit ist im Vergleich zu anderen Kunststoffen hoch, so dass man an den Pflanzkübeln aus Polyrattan viele Jahre Freude haben wird.

Holz

Das Naturmaterial Holz ist ohne Oberflächenbehandlung vergänglich, allerdings dauert es sehr lange, bis es wirklich nicht mehr nutzbar ist. Man kennt das Phänomen z.B. von alten Gartenhäusern, die zwar vergrauen, aber locker Jahrzehnte überdauern. Pflanzkübeln aus Holz von VIVANNO bestehen aus dem besonders robusten und langlebigem Akazienholz, das als Hartholz hohe Festigkeit garantiert. Die Oberflächen sind mit natürlichem Leinöl behandelt und dadurch wetterfest und frostsicher. Unbehandelt hält Akazie auch bei rauen Wetterbedingungen 15-20 Jahre. Trotzdem empfiehlt es sich, die Pflanzkübel alle zwei Jahre mit biologischem Leinöl zu streichen. Für die Haltbarkeit des Holzes nicht unbedingt notwendig, doch bleibt so der warme braune Holzton der Oberfläche dauerhaft erhalten.

Kunststoff

Kunststoffe werden aus Erdöl, Kohle und Erdgas ausschließlich maschinell hergestellt. Die für VIVANNO gefertigten Pflanzkübel und Einsätze aus Kunststoff werden nicht als billiger Spritzguss, sondern ausschließlich im hochwertigen Rotationsverfahren hergestellt.  Das Endprodukt dieses Herstellungsprozesses ist nahezu spannungsfrei. Dadurch erhält das Pflanzgefäß seine robuste Struktur und ist sehr widerstandsfähig gegenüber Stößen. Selbst Mineralsäuren, Laugen und wässrigen Salzlösungen können diesen Kübeln nichts anhaben, Verschmutzungen haften an den superglatten Oberflächen nur schlecht. Einzelne Modelle sind auch doppelwandig, was die Stabilität noch weiter erhöht.

Blumenkübel aus Kunststoff sind wetterfest, frostsicher und somit ganzjährig außen einsetzbar. Auch die UV-Beständigkeit kann sich sehen lassen: Kunststoff-Pflanzkübel von VIVANNO behalten ihre Farbe über lange Zeit. Dass der Kunststoff die Kübel recht leichtgewichtig macht, ist bei Transport und Bepflanzung ein Vorteil. Die Gefahr, dass sie vom Wind umgestoßen werden, dürfte bei voller Bepflanzung zu vernachlässigen sein, da das Gewicht der Erde und der Pflanzen das Kübelgewicht bei weitem übertrifft.

Vergleich der Materialien und Stellmöglichkeiten auf einen Blick

Material Außenbereich geschützter Außenbereich
Fiberglas, matte Oberflächen ja ja
Fiberglas, Hochglanz, geriffelt, geplättelt... nein ja
Polyrattan ja ja
Beton ja ja
Holz ja ja
Zink, sofern aus verzinktem, pulverbeschichtetem Stahlblech ja ja
Edelstahl ja ja
Cortenstahl ja ja
Kunststoff ja ja
Rattan nein nein
Wasserhyazinthe nein nein

 

Fragen und Antworten zur Wetterfestigkeit

Sie haben Fragen zu einzelnen Kübelmaterialien oder generell zur Wetterfestigkeit? Nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie an. Fragen und Antworten zum Thema, die den Artikel ergänzen, veröffentlichen wir künftig in diesem Bereich.

Zum vorherigen ArtikelZum nächsten Artikel
Diesen Artikel teilen

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.