Pflanzkübel Cortenstahl - Den Garten in Szene setzen

Cortenstahl ist ein sehr beliebtes Material in der Landschaftsarchitektur. Da es als unverwüstbar gilt, verwenden auch wir gerne diesen Werkstoff. Unsere Pflanzkübel Cortenstahl sehen im Garten wunderbar aus. Mit der rostbraunen Oberfläche erzeugt der Pflanzkübel aus Cortenstahl tolle Kontraste in Ihrem Garten. Von großem Vorteil sind die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten. Ob zu modernen Gebäuden oder geschmackvollen Landhäusern, Pflanzkübel aus Cortenstahl kommen sehr gut zur Geltung und runden Ihr Gesamtkonzept ab.

Wenn Sie einen Pflanzkübel Cortenstahl kaufen, erhalten Sie diesen im Rohzustand. Dies bedeutet, dass die Oberfläche silberfarben ist. Keine Sorge, es ist dennoch der von Ihnen gewünschte Blumenkübel. Sie werden Zeuge eines besonderen Schauspiels und können dabei zusehen, wie sich Ihr Pflanzgefäß über die Zeit hinweg verwandelt. Die Oberfläche ist einzigartig, denn jeder Kübel entwickelt sich individuell durch Wettereinflüsse. Gartenfreunde schätzen das Äußere und erfreuen sich an diesem Anblick. Wer nicht auf Regen warten möchte, kann den Pflanzkübel auch einfach mit Wasser bespritzen, um den Rostvorgang zu beschleunigen.

Lassen Sie den Pflanzkübel aus Cortenstahl einfach im Garten stehen und schauen Sie zu wie aus einem gewöhnlichen Pflanzkübel ein echtes Unikat entsteht. Durch unterschiedliche Witterungsverhältnisse erhalten Sie schon bald den rostbrauen Look.

Was ist Cortenstahl?

Cortenstahl wurde 1932 von einem Amerikaner namens Byrmji D. Saklatwalla entwickelt. Er meldete in diesem Jahr ein Patent auf den Werkstoff an. Cortenstahl hat eine Stahllegierung mit den Zusätzen Kupfer, Phosphor, Silizium, Nickel und Chrom. Die United States Steel Corporation arbeitete weiter an dem Material und gab ihm den Namen COR-TEN-Stahl. Die Schreibweise setzt sich wie folgt zusammen. COR von CORrosion Resistance (Rostwiderstand), TEN von TENsile Strength (Zugfestigkeit). Hierzulande wird Cortenstahl oft als wetterfester Baustahl bezeichnet.

Verwendung von Cortenstahl

Cortenstahl erfreut sich einem immer größer werdenden Anklang bei Gartenfreunden. Vorher war das Material eher bekannt aus dem Brückenbau oder wurde zur Herstellung von Containern verwendet. Man unterschiedet hier zwischen Corten A (phosphorlegiert) und Corten B (nicht phosphorlegiert). Corten A ist sehr schlecht zu schweißen und zu biegen. Corten B hingegen legt gute Schweißeignung an den Tag und ist zudem formbar.

Auch in der Architektur findet Cortenstahl Anwendung. Fassaden können mit diesem Werkstoff elegant und prachtvoll gestaltet werden. Eine moderne Hausgestaltung mit dem rostigen Corten Stahl stellt einen einzigartigen Hingucker in jedem Ort und jeder Stadt dar. Ebenso entstehen aus diesem Material größere und kleinere Skulpturen sowie weitere Dekoelemente für den Außenbereich.

Entstehung der Rostansicht eines Pflanzkübel aus Cortenstahl

Pflanzkübel Cortenstahl haben eine ganz besondere Eigenschaft. Sie werden mit der Zeit immer schöner. Im Rohzustand ausgeliefert gewinnen sie erst mit der Zeit, bedingt durch Witterungsverhältnisse und wechselnde Temperaturen, ihre einmalige rostbraune Oberfläche. Wichtig ist hierbei besonders der Wechsel zwischen feuchten und trockenen Verhältnissen. Es ist ein Genuss mit anzusehen, wie die Pflanzkübel sich immer weiter verwandeln. Nach bereits 2 bis 3 Wochen fängt die rötliche Schicht an, sich auf dem Pflanzkübel zu entfalten. Der Prozess läuft fortwährend weiter. Sie können sich also immer wieder überraschen lassen und das Voranschreiten der Rostschicht begutachten.

Ein Durchrosten des Blumenkübels wird durch eine Sperrschicht verhindert. Sie liegt unter der eigentlichen Rostschicht und sorgt dafür, dass der Kübel seine Stabilität und Langlebigkeit beibehält. Diese verhindert das Durchrosten und schirmt das Material vor hohen und niedrigen Temperaturen ab.

Pflanzkübel Cortenstahl – ideal für den Gartenbereich

Kaufen Sie Pflanzkübel Cortenstahl und erfreuen Sie sich an den besonderen Eigenschaften des Materials. Profitieren Sie von der Witterungsbeständigkeit. Der Kübel kann jedem Wetter standhalten und wird mit der Zeit, im Gegensatz zu anderen Pflanzgefäßen, sogar noch schöner. Das Aussehen des Pflanzgefäßes wird also mit der Außenaufstellung gefördert und die Präsenz wird immer eleganter. Mit dem rotbraunen Look integrieren sich Pflanzkübel Corten Stahl hervorragend in Ihre Gartenlandschaft.

Egal welche Temperaturen vorherrschen oder wie viel es regnet und schneit, machen Sie sich keine Gedanken, der Blumenkübel wird nicht in Mitleidenschaft gezogen, sondern immer stilvoller. Ein Pflanzkasten aus Cortenstahl wird Ihnen für viele Jahre Freude bereiten.

Pflanzkübel Cortenstahl Säule

Pflanzkübel Cortenstahl bei VIVANNO

Unsere Pflanzkübel aus Cortenstahl wirken warm und elegant zugleich. Sie verschönern Beete, Rasenflächen und viele weitere Stellen ums Haus.

Unsere Pflanzkübel Cortenstahl werden von einem langjährigen Partner und Hersteller in der Türkei produziert. Mit hoher Qualität überzeugen die Pflanzkübel Cortenstahl auf ganzer Linie. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass unsere Pflanzkübel Cortenstahl mit guter Verarbeitung überzeugen.

Zu unserem Sortiment zählen Pflanzkübel Cortenstahl quadratisch, rund und rechteckig. Unsere Produkte sind in unterschiedlichen Maßen erhältlich, so finden Sie ganz bestimmt den passenden Kübel für Ihren Garten.

Pflanzkübel Corten Stahl werden auch gerne als Hochbeet genutzt. Mit unserem MAXI Pflanztrog aus Cortenstahl können wir diesem Anspruch gerecht werden.

Bitte beachten Sie:

Es sollte allerdings beachtet werden, Pflanzkübel Cortenstahl nicht zu nah an Natursteinen zu platzieren, denn die Steine können durch die Rostpartikel in Mitleidenschaft gezogen werden. Unschöne Flecken könnten entstehen und dies gilt es zu vermeiden.

Urin von Tieren und Vogelkot sowie Streusalz sollten nicht mit der schützenden Rostschicht in Verbindung kommen, da hierdurch die Oberfläche angegriffen wird und die Schutzschicht in Mitleidenschaft gezogen werden kann.

Achten Sie darauf, dass der Pflanzkübel Corten Stahl hin und wieder die Möglichkeit zum Trocknen hat, denn nur so bildet sich die Schutzschicht.